Der edle Qurʾān

Al-Quran Logo

Der Qurʾān ist Allahs, des Erhabenen, in arabischer Sprache offenbartes, nicht erschaffenes und durch Rezitation verehrtes Wort, das Allah Seinem Propheten Muhammad durch den Engel Gabriel offenbarte. Und so kann nicht irgendeine Übersetzung seiner Bedeutung „Qurʾān” genannt werden, wie genau die Übersetzung auch sein mag. Die hier angebotene Übersetzung seiner Bedeutungen in die deutsche Sprache stammt von ʿAbdullah Frank Bubenheim und Dr. Nadeem Elyas.

Suche im Qurʾān:
Surah (Kapitel) Nr.: Ayah (Vers) Nr.:


previous chapter

Qaf (Qāf) 50

Anzahl Verse: 45   ||  Angezeigt: 1 - 10

Klassifikation: mekkanisch || Chronologische Anordnung: 34

next chapter

بِسْمِ ٱللَّهِ ٱلرَّحْمَـٰنِ ٱلرَّحِيمِ

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen.


قٓ‌ۚ وَٱلْقُرْءَانِ ٱلْمَجِيدِ (١)

q (qāf) wa-l-qurʾāni l-maǧīdi (50:1)

Qaf. Bei dem ruhmvollen Qur´an! (50:1)



بَلْ عَجِبُوٓاْ أَن جَآءَهُم مُّنذِرٌ مِّنْهُمْ فَقَالَ ٱلْكَـٰفِرُونَ هَـٰذَا شَىْءٌ عَجِيبٌ (٢)

bal ʿaǧibū ʾan ǧāʾahum munḏirun minhum fa-qāla l-kāfirūna hāḏā šayʾun ʿaǧībun (50:2)

Aber nein! Sie wundern sich darüber, dass ein Überbringer von Warnungen von ihnen selbst zu ihnen gekommen ist. Da sagen die Ungläubigen: "Das ist eine verwunderliche Sache. (50:2)



أَءِذَا مِتْنَا وَكُنَّا تُرَابًا‌ۖ ذَٲلِكَ رَجْعُۢ بَعِيدٌ (٣)

ʾa-ʾiḏā mitnā wa-kunnā turāban ḏālika raǧʿun baʿīdun (50:3)

Wenn wir gestorben und zu Erde geworden sind ... (, sollten wir dann wirklich wieder auferstehen)? Das ist doch eine weitentfernte Rückkehr." (50:3)



قَدْ عَلِمْنَا مَا تَنقُصُ ٱلْأَرْضُ مِنْهُمْ‌ۖ وَعِندَنَا كِتَـٰبٌ حَفِيظُۢ (٤)

qad ʿalimnā mā tanquṣu l-ʾarḍu minhum wa-ʿindanā kitābun ḥafīẓun (50:4)

Wir wissen bestimmt, was die Erde von ihnen verringert. Und bei Uns ist ein Buch, das alles bewahrt. (50:4)



بَلْ كَذَّبُواْ بِٱلْحَقِّ لَمَّا جَآءَهُمْ فَهُمْ فِىٓ أَمْرٍ مَّرِيجٍ (٥)

bal kaḏḏabū bi-l-ḥaqqi lammā ǧāʾahum fa-hum fī ʾamrin marīǧin (50:5)

Aber nein! Sie haben die Wahrheit für Lüge erklärt, als sie zu ihnen gekommen ist, und so befinden sie sich (stets) in Unbeständigkeit. (50:5)



أَفَلَمْ يَنظُرُوٓاْ إِلَى ٱلسَّمَآءِ فَوْقَهُمْ كَيْفَ بَنَيْنَـٰهَا وَزَيَّنَّـٰهَا وَمَا لَهَا مِن فُرُوجٍ (٦)

ʾa-fa-lam yanẓurū ʾilă s-samāʾi fawqahum kayfa banaynāhā wa-zayyannāhā wa-mā lahā min furūǧin (50:6)

Schauen sie denn nicht zum Himmel über ihnen, wie Wir ihn aufgebaut und geschmückt haben, und dass er keine Spalten hat? (50:6)



وَٱلْأَرْضَ مَدَدْنَـٰهَا وَأَلْقَيْنَا فِيهَا رَوَٲسِىَ وَأَنۢبَتْنَا فِيهَا مِن كُلِّ زَوْجِۭ بَهِيجٍ (٧)

wa-l-ʾarḍa madadnāhā wa-ʾalqaynā fīhā rawāsiya wa-ʾanbatnā fīhā min kulli zawǧin bahīǧin (50:7)

Und die Erde haben Wir gedehnt und darauf festgegründete Berge gesetzt, und Wir haben auf ihr von jeder entzückenden (Pflanzen)art wachsen lassen, (50:7)



تَبْصِرَةً وَذِكْرَىٰ لِكُلِّ عَبْدٍ مُّنِيبٍ (٨)

tabṣiratan wa-ḏikrā li-kulli ʿabdin munībin (50:8)

zur Einsicht und Ermahnung für jeden reuigen Diener. (50:8)



وَنَزَّلْنَا مِنَ ٱلسَّمَآءِ مَآءً مُّبَـٰرَكًا فَأَنۢبَتْنَا بِهِۦ جَنَّـٰتٍ وَحَبَّ ٱلْحَصِيدِ (٩)

wa-nazzalnā mina s-samāʾi māʾan mubārakan fa-ʾanbatnā bihī ǧannātin wa-ḥabba l-ḥaṣīdi (50:9)

Und Wir lassen vom Himmel gesegnetes Wasser herabkommen, womit Wir dann Gärten und Korn, das man erntet, wachsen lassen, (50:9)



وَٱلنَّخْلَ بَاسِقَـٰتٍ لَّهَا طَلْعٌ نَّضِيدٌ (١٠)

wa-n-naḫla bāsiqātin lahā ṭalʿun naḍīdun (50:10)

und Palmen, hochreichend und mit übereinander gereihten Blütenkolben, (50:10)

  • ikhafa
  • ikhafa Meem Saakin
  • Qalqala
  • Qalb
  • Idghaam Meem Saakin
  • Idghaam mit Ghunna
  • Idghaam ohne Ghunna
  • Ghunna
Al-Quran Component v4.2   |   © 2002 - 2020 by Idris F.