Der edle Qurʾān

Al-Quran Logo

Der Qurʾān ist Allahs, des Erhabenen, in arabischer Sprache offenbartes, nicht erschaffenes und durch Rezitation verehrtes Wort, das Allah Seinem Propheten Muhammad durch den Engel Gabriel offenbarte. Und so kann nicht irgendeine Übersetzung seiner Bedeutung „Qurʾān” genannt werden, wie genau die Übersetzung auch sein mag. Die hier angebotene Übersetzung seiner Bedeutungen in die deutsche Sprache stammt von ʿAbdullah Frank Bubenheim und Dr. Nadeem Elyas.

Suche im Qurʾān:
Surah (Kapitel) Nr.: Ayah (Vers) Nr.:


previous chapter

Die fällig Werdende (al-Ḥāqqa) 69

Anzahl Verse: 52   ||  Angezeigt: 1 - 10

Klassifikation: mekkanisch || Chronologische Anordnung: 78

next chapter

بِسْمِ ٱللَّهِ ٱلرَّحْمَـٰنِ ٱلرَّحِيمِ

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen.


ٱلْحَآقَّةُ (١)

al-ḥāqqatu (69:1)

Die fällig Werdende, (69:1)



مَا ٱلْحَآقَّةُ (٢)

mă l-ḥāqqatu (69:2)

was ist die fällig Werdende? (69:2)



وَمَآ أَدْرَٮٰكَ مَا ٱلْحَآقَّةُ (٣)

wa-mā ʾadrāka mă l-ḥāqqatu (69:3)

Und was läßt dich wissen, was die fällig Werdende ist? (69:3)



كَذَّبَتْ ثَمُودُ وَعَادُۢ بِٱلْقَارِعَةِ (٤)

kaḏḏabat ṯamūdu wa-ʿādun bi-l-qāriʿati (69:4)

Die Tamud und die ´Ad erklärten das Verhängnis für Lüge. (69:4)



فَأَمَّا ثَمُودُ فَأُهْلِكُواْ بِٱلطَّاغِيَةِ (٥)

fa-ʾammā ṯamūdu fa-ʾuhlikū bi-ṭ-ṭāġiyati (69:5)

Was nun die Tamud angeht, so wurden sie durch den übermäßigen (Donnerschlag) vernichtet. (69:5)



وَأَمَّا عَادٌ فَأُهْلِكُواْ بِرِيحٍ صَرْصَرٍ عَاتِيَةٍ (٦)

wa-ʾammā ʿādun fa-ʾuhlikū bi-rīḥin ṣarṣarin ʿātiyatin (69:6)

Was aber die ´Ad angeht, so wurden sie durch einen heftig wehenden eiskalten Wind vernichtet, (69:6)



سَخَّرَهَا عَلَيْهِمْ سَبْعَ لَيَالٍ وَثَمَـٰنِيَةَ أَيَّامٍ حُسُومًا فَتَرَى ٱلْقَوْمَ فِيهَا صَرْعَىٰ كَأَنَّهُمْ أَعْجَازُ نَخْلٍ خَاوِيَةٍ (٧)

saḫḫarahā ʿalayhim sabʿa layālin wa-ṯamāniyata ʾayyāmin ḥusūman fa-tară l-qawma fīhā ṣarʿā ka-ʾannahum ʾaʿǧāzu naḫlin ḫāwiyatin (69:7)

den Er entscheidende sieben Nächte und acht Tage fortgesetzt gegen sie einsetzte. Da hättest du in ihnen die Leute (auf dem Boden) niedergestreckt sehen können, als wären sie Stämme hohler Palmen. (69:7)



فَهَلْ تَرَىٰ لَهُم مِّنۢ بَاقِيَةٍ (٨)

fa-hal tarā lahum min bāqiyatin (69:8)

Siehst du denn etwas von ihnen (übrig)geblieben? (69:8)



وَجَآءَ فِرْعَوْنُ وَمَن قَبْلَهُۥ وَٱلْمُؤْتَفِكَـٰتُ بِٱلْخَاطِئَةِ (٩)

wa-ǧāʾa firʾawnu wa-man qablahū wa-l-muʾtafikātu bi-l-ḫāṭiʾati (69:9)

Und es begingen Fir´aun und wer vor ihm war und die umgestürzten Städte Vergehen. (69:9)



فَعَصَوْاْ رَسُولَ رَبِّهِمْ فَأَخَذَهُمْ أَخْذَةً رَّابِيَةً (١٠)

fa-ʿaṣaw rasūla rabbihim fa-ʾaḫaḏahum ʾaḫḏatan rābiyatan (69:10)

So widersetzten sie sich den Gesandten ihres Herrn. Da ergriff Er sie mit stärker werdendem Griff. (69:10)

  • ikhafa
  • ikhafa Meem Saakin
  • Qalqala
  • Qalb
  • Idghaam Meem Saakin
  • Idghaam mit Ghunna
  • Idghaam ohne Ghunna
  • Ghunna
Al-Quran Component v4.2   |   © 2002 - 2020 by Idris F.